Monthly Archives: Januar 2015

Vieles ist selbstverständlich – leider nicht alles!

Eine gute Vorbereitung ist für einen raschen Erfolg bei der Hilfeleistung durch Feuerwehren durch nichts zu ersetzen. Vieles ist für uns selbstverständlich, vieles ist schon lange Zeit in Herz und Blut übergegangen.

Es ist für uns Feuerwehren selbstverständlich,

dass unsere Feuerwehrfahrzeuge stets gut betankt in der Fahrzeughalle stehen,
dass wir uns laufend weiterbilden, um den Anforderungen gerecht zu werden,
dass unsere Einsatzbekleidung stets griffbereit ist und
dass wir unseren Pager stets bei uns tragen, um keine Alarmierung zu versäumen.

Effizienz in der Feuerwehr

Aber ist es für uns auch selbstverständlich,
dass wir uns Einsatzplan und die Lage- bzw. Objektkarte in Händen halten können, wenn wir ins Gerätehaus/Depot einrücken?
dass wir uns als Führungskräfte bereits während der Anfahrt mit Unterlagen auf den Einsatz vorbereiten können?
dass wir unsere Einsatzkräfte anhand von hinterlegten Objektinformationen auf Gefahren hinweisen können?
dass die Alarmeingangstüren automatisch bei Alarm entriegelt werden können?
dass wir unsere Einheiten kinderleicht bei einer Großlage disponieren können?

Obige Auflistung könnte nahezu endlos fortgeführt werden. Das EUS-System hilft uns Feuerwehren, die EDV für den Einsatzfall effizient zu nützen und alle nützlichen Möglichkeiten auszuschöpfen. In der hektischen Phase eines Einsatzes präsentiert das EUS alle Informationen auf dem Silbertablett. Wenn man als Einsatzleiter oder Gruppenkommandant mehr über ein Objekt wissen möchte, können diese Daten jederzeit und unabhängig vom Endgerät am Einsatzort oder im Depot abgerufen werden. So haben Sie allzeit Zugriff auf Einsatzpläne, Objektpläne, Hydrantenpläne, Löschleitungsberechnungen und vieles mehr.

Kontaktieren Sie uns ganz unkompliziert über unser Online-Formular. Wir melden uns unverzüglich bei Ihnen und unterstützen Sie gerne. Durch den Einsatz des EUS verbessern Sie Ihr Einsatzwesen und zugleich die Verwaltung in Ihrer Feuerwehr.

Schon mal darüber nachgedacht? Einsatzunterstützungssysteme entlasten uns in unserer täglichen Arbeit und vor allem dann, wenn wir sie wirklich brauchen.

Update 2.0.4400

Ab sofort können Ortspläne von www.kufgem.at verarbeitet und importiert werden. Somit können Feuerwehren aus dem Raum Tirol und Salzburg ab sofort die Software nutzen.

Behebung von Bugfixes und Verbesserungen

Hydranten ab einer bestimmten Größe ausblenden (für Feuerwehren in der Schweiz)
Ab sofort bei allen Feuerwehren in der Schweiz ab einem bestimmten Zoom-Faktor

Probleme mit Lagekartenausschnitt in der EUS-Verwaltung
In bestimmten Konstellationen kam es seit dem letzten Update zu Problemen in der Verwaltung der Lagekarte bei Objekten. Der Fehler ist behoben. Anmerkung am Rande: Das System merkt sich den Zoomfaktor, den ihr bei einem Objekt in der Lagekarte einstellt. Damit könnt ihr diesen je Objekt optimal einstellen bzw. den Plan entsprechend positionieren.

Dokumentenzugriff von PC Ansicht, wenn der User nicht angemeldet ist.
In bestimmten Konstellationen war es bei Einsätzen ohne Login nicht möglich Dokumente zu öffnen. Der Fehler ist behoben.

Gefahren und Informationen (am Monitor, Tablet und PC)
Bisher wurde der Zeilenumbruch in der Anzeige am Monitor, Tablet und PC ignoriert. Auf mehrere Anregungen hin und zur besseren Sichtbarkeit werden die Zeilenumbrüche ab sofort angezeigt.