Category Archives: Releases

Update 2.2.4888

Release Notes 2.2.4888 vom 17.09.2016

  • Überarbeitung des Maploaders
  • Alarmauswertung von Swisscom eAlarm emergency
  • SMS Versand über Blaulicht SMS. Einstellungen: blaulichtSMS,IP Adresse oder DNS Name,Port,Kundennummer,Benutzername,Passwort
  • Bei den Adressen können nun auch Gewässer erfasst werden. Diese werden dann bei der Meldungsauswertung berücksichtigt.
  • Objekte können nun den Status “In Planung”, “Freigegeben”, “Zurückgestellt” haben. Bei Echt-Einsätzen werden nur Objektdaten verwendet, wenn das Objekt auf Freigegeben steht. Im Setup kann der Vorgabestatus für neue Objekte eingestellt werden.
  • Beim Übungsalarm können Administatoren nun auch einen Echt-Alarm auslösen (inkl. Ausdruck, Email und SMS). Diese Funktionalität muss im Setup freigeschaltet werden.
  • Alarmfax können jetzt auch über POP3 mit SSL bzw. über IMAP abgeholt werden.
  • Es können nun auch Alarmfax der KNZ St. Gallen eingelesen werden.
  • Erweiterung in der Adressauswertung bei der KNZ St. Gallen für zusammengeschlossene Gemeinden (z.B. Hinterforst, Lüchingen bei Altstätten, oder Heerbrugg bei Widnau)
  • Bugfixes

Wichtig beim Update:

Vor Einspielung Datensicherung erstellen und neue Lizenz 2.2 einspielen!

Update 2.1.4490

  • Zentrale Kontaktverwaltung (für Objekte und Benutzer) Ab sofort Kontakte in zentralem Verzeichnis editieren.
  • Aufruf des Ortsplanes ab sofort direkt aus EUS-Verwaltung möglich
  • Ausfahrordnung & Ausdruck anhand Position des Einsatzes im Wirkungsbereich: Die empfohlene Ausfahrordnung der Fahrzeuge wird automatisch abhängig der geographischen Position der Alarmierung ausgegeben. Diese Feature ist vor allem bei Feuerwehren mit Bergstrassen bzw. abgelegenen Ortschaften bzw. Bereichen mit schlechter Wasserversorgung von enormem Nutzen.
  • Erweiterung Grosslage: Ab sofort können Fahrzeuge auch ohne Grkdt. in den Einsatz geschickt werden.
  • Div. kleinere Optimierungen & Erweiterungen

Update 2.0.4450

  • Optimierung der Speichernutzung bei den Windows-Diensten
  • Strassendownload für Stützpunktfeuerwehren

Ab sofort können Stützpunktfeuerwehren des ortseigene EUS für umliegende Gemeinden nutzen.

  • Status: Löschen inaktiver Dienste (>24h) nun über Web-Interface möglich.

In der Administration können nun inaktive Dienste in der Statusanzeige der Dienste über das Web-Interface gelöscht werden. Hierzu muss die letzte Aktivität des Dienstes vor über 24h stattgefunden haben.

Update 2.0.4400

Ab sofort können Ortspläne von www.kufgem.at verarbeitet und importiert werden. Somit können Feuerwehren aus dem Raum Tirol und Salzburg ab sofort die Software nutzen.

Behebung von Bugfixes und Verbesserungen

Hydranten ab einer bestimmten Größe ausblenden (für Feuerwehren in der Schweiz)
Ab sofort bei allen Feuerwehren in der Schweiz ab einem bestimmten Zoom-Faktor

Probleme mit Lagekartenausschnitt in der EUS-Verwaltung
In bestimmten Konstellationen kam es seit dem letzten Update zu Problemen in der Verwaltung der Lagekarte bei Objekten. Der Fehler ist behoben. Anmerkung am Rande: Das System merkt sich den Zoomfaktor, den ihr bei einem Objekt in der Lagekarte einstellt. Damit könnt ihr diesen je Objekt optimal einstellen bzw. den Plan entsprechend positionieren.

Dokumentenzugriff von PC Ansicht, wenn der User nicht angemeldet ist.
In bestimmten Konstellationen war es bei Einsätzen ohne Login nicht möglich Dokumente zu öffnen. Der Fehler ist behoben.

Gefahren und Informationen (am Monitor, Tablet und PC)
Bisher wurde der Zeilenumbruch in der Anzeige am Monitor, Tablet und PC ignoriert. Auf mehrere Anregungen hin und zur besseren Sichtbarkeit werden die Zeilenumbrüche ab sofort angezeigt.

Update 2.0.4375

• Neue Darstellung von Fotos , Dokumenten und Objektkarten bei Einsätzen und in der EUS Verwaltung (EUS Verwaltung, PC, Mobile)
• Dokumentenverwaltung: Dokumente je Feuerwehr – Interne Dokumente je Objekt und je Feuerwehr mit eigener Rechteverwaltung.
• Erweiterung Lagekarte dynamisch in EUS Verwaltung – damit könnt ihr Objektkarten selbst erstellen
• EUS Großschaden – Erweiterung Sandsackberechnungstool
• Zusätzliche Kartenlayer über Webinterface konfigurieren
• EUS Administration – Erweiterungen und Verbesserungen
• EUS Kommunikation – SMS Libary und POP Connector auf aktuellste Version aktualisiert
• Diverse Erweiterungen in der EUS PC-Ansicht
• EUS Monitor – Meldungsanzeige in Schweiz etwas größer als bisher
• EUS Setup: Beschriftung von Objektkarten nun variabel je Feuerwehr möglich.
• Nachfassung als neues Feld in der EUS-Verwaltung: Freitextfeld – nützlich für spätere Ausgabe zur empfohlenen Nachfassung von Objekten
• Bugfixes

Update 2.0.4290.0

NEU: Lageführungstool im EUS

EUS Grundmodul: Integration Lageführungstool (Zeichnen und Messen) im dynamisch zoombaren Ortsplan
Zeichnen (Strich, Punkt, Flächen, Rechteck, Kreis)
Messen
Layer wechseln
Farben auswählen
Beschriften
Hydranten, Lagesymbole, etc. einblenden und ausblenden

und demnächst noch vieles mehr

symbolleiste_lage

Erweiterung EUS Watchdog

Ab sofort kann der EUS Watchdog auch am Monitor genutzt werden. Hierzu gibt es nun in den Einstellungen die Auswahlmöglichkeit "PC" oder "Monitor". So können Feuerwehren unabhängig an Monitoren Videos, Präsentationen, TV, etc schauen. Erfolgt jedoch eine Alarmierung, schaltet der Monitor automatisch auf den Einsatz.

Zoombare Ortspläne: Großschadenslage, Monitor, PC und Mobile mit Plänen: Aufruf für zoombaren Ortsplan eingebaut. Alle Module verfügen nun über dynamisch zoombare Ortspläne. Bei mehreren Einsatzstellen zoomt das System automatisch genau so, dass alle Einsatzstellen sichtbar sind.

Weitere Erweiterungen im Setup:
- EUS Setup: Dienste mehrerer Einheiten können num am gleichen Server eingerichtet werden.
- EUS Digital IO: ModBus Setup für mehrere Einheiten

Update 2.0.4245.0

EUS Basismodul: Aufruf für zoombaren Ortsplan eingebaut. Ab jetzt ist es möglich in der Großschadenslage, Monitor, PC und Mobile zoombare Pläne aufzurufen.

EUS Digital I/O: Weitere Möglichkeiten für ModBus eingebaut. Nun können auch ICPDAS-Module verwendet werden.

EUS Großschaden: Im Setup kann nun definiert werden, ob für das Umstellen von normalen Einsätzen in eine Großschadenslage der Benutzer angemeldet sein muss.

EUS Kommunikation: SMS Amdinistratoren können nun auch SMS Logs ansehen, auch wenn sie keine Administrator Rechte haben.

EUS Mobile: Wurden Brandmelder-Meldekarten hinterlegt und erhält das EUS bei Einsätzen eine SMS der Brandmeldeanlage, so werden nun auch die entsprechenden Melderkarten direkt im Mobile angezeigt.

Bugfix: diverse kleine Korrekturen und Optimierungen

Update 2.0.4203.0

EUS Basismodul: Die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Vorarlberg hat die Emailstruktur des Alarmfaxes geändert. Nun können Alarmfaxe wieder normal ausgewertet werden.

EUS Basismodul: PC-Lösung: Hydrantenfotos im Popup werden nun schneller angezeigt.

EUS Basismodul: Sybos hat die Datei des Adress-Exportes geändert. Mit diesem Update erfolgt die Anpassung an die neue Dateistruktur.

Update 2.0.4187.0

EUS Basismodul:ng>EUS Basismodul: Administratoren können beim Anlegen eines Übungsalarms wählen, ob ein Ausdruck gemäß Druckereinrichtung erfolgen soll. Damit kann getestet werden, ob die Druckeinstellungen für alle konfigurierten Drucker richtig sind, ohne dass auf ein Echtalarm gewartet werden muss.

EUS Basismodul: Feuerwehren, die den VKW WebGIS Plan mit eingezeichneten Hydranten verwenden, können nun auch Bilder und Texte zu den einzelnen Hydranten hinterlegen.

EUS Digital IO: Ab sofort ist es möglich ModBus kompatible Module (IPCON Ethernet Module) anzubinden.

Bugfix: diverse kleine Korrekturen und Optimierungen

Update 2.0.4177.0

EUS Mobile: Erweiterung – Ab sofort ist es möglich direkt aus der Kontaktliste eines Objekts heraus zu telefonieren bzw. Emails zu versenden.

EUS Kommunikation: Beim Benutzer kann hinterlegt werden, dass Alarme mit hoher Priorität versendet werden sollen. Diese Benutzer werden dann bei Alarm SMS/Email zuerst abgearbeitet. Dadurch können z.B. Fahrzeugtablets bevorzugt werden.

Erweiterung im Setup der EUS Verwaltung: Bisher wurde anhand des PDF-Buttons bei jedem Einsatz ein Standard-Export durchgeführt. Dieser kann nun im Setup je Feuerwehr individuell konfiguriert werden. Somit kann angegeben werden, was beim Alarm-PDF alles zum EUS-Blatt mit ausgegeben werden soll.

Bugfix: diverse kleine Korrekturen und Optimierungen